Personal und WohlbefindenPersonal und Wohlbefinden



Das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter wird ständig durch unsere Organisation überwacht. Diese Überwachung wurde während der Krise verstärkt. Alle Dienststellen der internen Direktion für Prävention und Schutz am Arbeitsplatz (CGWB) wurden während der Pandemie stark beansprucht.

Eine rasche und effiziente Reaktion unter Berücksichtigung unserer Kenntnisse zur Entwicklung des Virus drängte sich auf. CGWB verfasste zahlreiche Stellungnahmen und Analysen zum Risiko für die Gesundheit der Polizeimitglieder, sowohl auf Ebene der Ausbildung, der Einsätze und der Leitung. Die verschiedenen Direktionsdienste waren sehr mit den vielfältigen Kommunikationen (Plakate, Videos, Artikel…) zur Sicherheit und Gesundheit zu Gunsten der Personalmitglieder der Integrierten Polizei beschäftigt. Durch die Erstellung von kleinen Videos entstand ein Beitrag zur präventiven Herangehensweise bezüglich des Wohlbefindens der Arbeitnehmer. 

Um die Regierungsmaßnahmen zum Kampf gegen die Verbreitung des Covid-19-Virus einzuhalten, wurden verschiedene Aktivitäten der Dienststelle zeitweise unterbrochen, beispielsweise der Besuch der Arbeitsräume oder die Durchführung gewisser regelmäßiger medizinischer Untersuchungen. Einen Einfluss auf die Bearbeitung der informellen und formellen Verfahren des psychosozialen Dienstes hatte die Heimarbeit.

Obschon es eine recht turbulente Zeit war und trotz der Entwicklung hin zu neuen Arbeitsmethoden und zur Heimarbeitspflicht, strebten die Teams von CGWB die Veröffentlichung von Empfehlungen und Stellungnahmen hoher Qualität an.

Hervorzuheben sind die positiven Punkte während dieser Zeit, wie die gute interne Zusammenarbeit sowie die Arbeitsweise der Telearbeit.

Personal und Wohlbefinden